Die Vision: ganzheitlich und vorteilsorientiert

Wer viel erreichen will, soll sich hohe Ziele setzen. Beim Projekt RAUM 5 werden ambitionierte Ziele realistisch – auf der Grundlage ganzheitlicher Überlegungen mit den Interessen der Unternehmen im Fokus. RAUM 5 ist geprägt von einem modernen, innovativen und vorteilsstarken Mix von Standortcharakteristikas. Daraus resultiert ein für Investoren, Mieter, Arbeitende und Kunden einzigartig attraktiver Gewerbe- und Businesspark.

Bei RAUM 5 ist die Gemeinde Steffisburg Gebietsentwicklerin und wird gemeinsam mit Unternehmen und Investoren den Entwicklungs- und Realisierungsprozess gestalten. Ein Aspekt der Planungssicherheit schafft.

 

Entstehen wird eine verdichtete Gewerbeüberbauung mit optimaler Umgebungsgestaltung, einer hohen Arbeitsplatzdichte und ästhetischer Formgebung. RAUM 5 ist ein ganzheitlich gedachtes Leuchtturmprojekt, das auf einem klaren Nachhaltigkeitskonzept basiert und für Gewerbezonen neue Massstäbe setzt.

 

Als Grundlage für die Entwicklung der Vision von RAUM 5 dienten vier Leitaspekte: Nachhaltigkeit, Qualität, Einzigartigkeit und ein Leuchtturmanspruch.

Ein umfassender Qualitätsanspruch führt zu einem überzeugenden Ganzen

Die Entwicklung der Vision basiert auf einem umfassenden Qualitätsanspruch, welcher sich vom städtebaulichen Konzept über die Architektur, den Einsatz der Materialien bis hin zum Betriebsmodell durchziehen soll. Diese Ausgangslage führte zu einem Konzept für das neue Gewerbequartier, das auf fünf Säulen basiert und ein stimmiges sowie überzeugendes Ganzes bildet:

1. Eine klare Vorgabe: Nachhaltigkeit

RAUM 5 folgt dem Modell der Nachhaltigkeit und strebt konsequent die Erfüllung klarer ökonomischer, ökologischer und sozialer Richtlinien an. Das heisst – unter anderem – ökologische Bauweise unter Einbezug der Grauenergie mit Ermöglichung eines energieeffizienten Betriebs. Bau und Betrieb orientieren sich am Standard der 2000-Watt-Gesellschaft. Dies bedeutet, dass RAUM 5 auf die Ansprüche von Investoren und Mietern ausgelegt ist, welche gezielt dem Gedanken der Nachhaltigkeit folgen.

2. Flexibilität in der Architektur und beim Finanzierungsmodell

RAUM 5 überzeugt insbesondere auch durch ein hohes Mass an Flexibilität. Diese äussert sich in der baulichen Konzeption, die so angelegt wird, dass unterschiedlichste – oder auch sich wandelnde – Flächenbedürfnisse erfüllt werden können.

 

Investoren bietet sich bei RAUM 5 die Chance, sich an einem zukunftsweisenden Projekt zu beteiligen. Mietern mit Beteiligungswunsch eröffnet sich mit der Einnahme ihres Firmensitzes bei RAUM 5 die Gelegenheit, sich von der hohen Ressourcenbindung einer eigenen Immobilie zu befreien und ihren finanziellen Spielraum für ihr eigentliches Kerngeschäft deutlich zu erhöhen.

3. Innovative und zukunftsträchtige Materialwahl

Holz ist der Baustoff der Zukunft. Bei RAUM 5 machen sich die Entwickler die einzigartige Dynamik und Innovation zunutze, welche auf dem Feld des Holzbaus herrscht. Die Vorteile von Holz als Baustoff sind umfassend und zeigen sich unter anderem auch darin, dass weltweit immer mehr industrielle Bauten, Wohnhäuser und sogar Hochhäuser mit Holz erstellt werden. Zudem steht in den Schweizer Wäldern, auch in der Region, zuviel ungenutztes Holz. Bei der Erstellung der Bauten auf dem Aarefeld wird darum Schweizer Holz die Grundlage bilden.

4. Lokal, regional und kantonal ein Anziehungspunkt

Mit dem Anspruch eines Leuchtturmprojekts ist das Angebot von RAUM 5 für Unternehmen im Wirtschaftsraum Thun oder in Steffisburg selbst attraktiv und setzt in der ganzen Region einen deutlichen Akzent. Gleichzeitig ist RAUM 5 aufgrund seiner sowohl zeitgemässen als auch zukunftsgerichteten Charakteristik für Unternehmer im ganzen Kanton Bern interessant.

 

RAUM 5, im anziehenden und verkehrsseitig gut verbundenen Steffisburg mit seiner schönen Umgebung gelegen, ist auch prädestiniert dafür, Standort für dezentrale Arbeitsplätze aus anderen Regionen und Agglomerationen zu sein. So soll ein Beitrag an die Reduktion der Pendlerströme geleistet werden. Letzteres wird durch ein innovatives Betriebskonzept gefördert, welches beispielsweise gemeinsame Konferenzräume, Coworking Spaces, Kita, IT-Support oder Büromanagement vorsieht.

5. Unternehmer-/Mietermix als zentrales verbindendes Element

Bei RAUM 5 wird ein Unternehmer-/Mietermix angestrebt, bei welchem für Einsitz nehmende Firmen interessante Synergiechancen entstehen. Einerseits hinsichtlich möglicher gemeinsamer Zielgruppen und anderseits in der Form möglicher Zusammenarbeitsmodelle. Das innovative Betriebsmodell mit Ergänzungsangeboten und Services erhöht die Attraktivität des neuen Standorts für die Firmen zusätzlich.


Die Vision – Qualitäten, die ein Leuchtturmprojekt ausmachen

  • Konsequent auf die Nachhaltigkeitsansprüche der Unternehmen/Mieter ausgelegt.
  • Innovativer und zukunftsträchtiger Materialeinsatz
    (u.a. durch Holzbauweise).
  • Dynamische Flexibilität in Bezug auf die Architektur und das Finanzierungsmodell.
  • Anziehungspunkt dank innovativem Betriebskonzept.
  • Synergiefördender Unternehmer-/Mietermix.