Der Standort: Steffisburg im Wirtschaftsraum Thun

Steffisburg liegt in der Agglomeration von Thun. Der prosperierende Wirtschaftsraum mit grosser Tradition und herausragenden Merkmalen ist Sitz bedeutender Unternehmen. In Steffisburg verbinden sich die Vorzüge des urbanen Lebens mit exklusiven ländlichen Qualitäten.


Wirtschaftsraum Thun: Arbeits- und Lebensraum mit überzeugenden Stärken

Der Wirtschaftsraums Thun WRT, ist eine bedeutende Wirtschaftsregion mit 13 bevölkerungsstarken Gemeinden im Zentrum der Schweiz und die zehntgrösste Agglomeration des Landes. Hier arbeiten rund 44´000 Menschen in fast 4´500 Betrieben aus den zehn wichtigsten Branchen wie Maschinenbau, Handel, Tourismus, Baugewerbe, Gesundheits- und Sozialwesen sowie Militär.

 

Der WRT zeichnet sich unter anderem durch seine starke Förderung von Jungunternehmen und sein grosses (Weiter-)Bildungs-angebot aus. Mit der Empa verfügt die Region zudem über ein ausgezeichnetes und renommiertes Forschungsinstitut für Materialwissenschaften und Technologie mit Netzwerkverbindungen zu Universitäten in der ganzen Welt.

Und nicht zu vergessen: Der WRT sticht auch durch seine schöne Lage am Thunersee, umgeben von den markanten Bergen des Berner Oberlands (UNESCO Weltkulturerbe), hervor.

Steffisburg: sowohl als Arbeits- als auch als Wohnort eine gute Wahl

In Steffisburg findet sich eine grosse Vielfalt an Gewerbe-, Industrie-, Dienstleistungs- und Landwirtschaftsbetrieben. Die Behörden verfolgen eine ausgewogene und wirtschaftsfreundliche Politik, bei welcher die Prosperität der Gemeinde und die Schaffung optimaler Voraussetzungen für attraktive Arbeitsplätze im Fokus stehen. Hinsichtlich Infrastruktur, Steuern und Arbeitsmarkt überzeugt Steffisburg im regionalen Vergleich durch eine hohe Kompetitivität. Die Behörden pflegen eine aktive Zusammenarbeit mit Vertretern der Wirtschaft und Verbänden. Effizienz bei der Bearbeitung von Anliegen aus dem Wirtschaftsleben geniesst in der Gemeindeverwaltung höchste Priorität. Dass Steffisburg 2011, im letzten Rating des Handels- und Industrievereins des Kantons Bern, bei welchem die Standortqualitäten bernischer Gemeinden bewertet wurden, den ersten Platz belegte, erstaunt daher nicht.

Verkehr

Die Verkehrserschliessung sowohl der Gemeinde als auch von RAUM 5 selbst darf als ausgezeichnet bezeichnet werden. Beim öffentlichen Verkehr können der BLS-Bahnhof mit dem Regioexpress sowie gute Busverbindungen in alle Richtungen punkten. Durch die Lage im Wirtschaftsraum Thun ist man mit der NEAT-Lötschbergstrecke ausgezeichnet an die Nord-Süd-Verbindung Basel-Bern-Mailand angebunden. Zum Hub Zürich-Kloten gibt es täglich mehrere direkte Zugverbindungen. Die Bundesstadt Bern oder der Flughafen Belpmoos sind in 20 – 30 Min. zu erreichen. Für den Individualverkehr besteht ein Autobahnanschluss zur A6. Durch das Strassenbauprojekt Bypass Thun Nord werden sich zudem in naher Zukunft die Arbeits- und Transportwege für viele Personen und Unternehmen aus der ganzen Agglomeration Thun deutlich verbessern.

Wohnen und Leben

Am Tor zum Berner Oberland liegend bietet Steffisburg seinen Einwohnerinnen und Einwohnern beeindruckende Aussichten in die Bergwelt. Die liebliche nähere Landschaft bietet attraktive Naherholungsgebiete und lädt zu Spaziergängen, Wanderungen und Sport ein. Ein lebendiges Kulturangebot und gute Grundschulangebote sind weitere Elemente der herrschenden hohen Le-bensqualität in der knapp 16’000 Einwohnerinnen und Einwohner zählenden Ortschaft. Ein Vereinsleben mit über 70 Vereinen ist zudem Zeichen von Verbundenheit und vitalem Engagement der Steffisburgerinnen und Steffisburger.


Die Standortvorteile auf einen Blick

  • Dynamischer Wirtschaftsraum der zehntgrössten Schweizer Agglomeration mit vorzüglichen Bildungsangeboten und initiativer Förderung von Jungunternehmen
  • und hinsichtlich Infrastruktur, Steuern und Arbeitsmarkt im regionalen Vergleich mit einer hohen Kompetitivität punktet.
  • RAUM 5 – Teil des Entwicklungsschwerpunkts Thun Nord – überzeugt auch mit einer ausgezeichneten Verkehrserschliessung sowohl beim ÖV als auch beim MIV (bei Zugbahnhof und Autobahnanschluss gelegen).
  • Ausgezeichnete Nord-Süd Verbindungen (NEAT-Lötschbergstrecke), Bundesstadt und Flughafen Bern in 20 – 30 Min. erreichbar. Täglich mehrere direkte Verbindungen zum Hub Zürich-Kloten.
  • Eine hohe Lebens- und Arbeitsqualität mit einem herausragenden Naherholungsgebiet, attraktiven Sport-, Freizeit- und Kulturangeboten.
  • Eine Standortgemeinde, die sich durch eine ausgewogene und wirtschaftsfreundliche Politik sowie eine effiziente Verwaltung auszeichnet und